Die AVR-Mikrocontroller der Firma Atmel bzw. seit 2016 Microchip Technology Inc. sind weit verbreitet und werden gerne auch in der Lehre verwendet. Auch auf den Arduino Boards werden diese Mikrocontroller verwendet.
Für diese AVR Mikrocontroller sind viele Informationen im Internet verfügbar, da sie sehr häufig in Projekten verwendet werden. Insbesondere existiert mit Atmel Studio 7.0 eine integrierte Entwicklungsplattform, mit deren Hilfe man diese Mikrocontroller entweder in Assembler oder in C/C++ programmieren kann.

Für den Informatik-Unterricht im Beruflichen Gymnasium an meiner Schule habe ich daher bei funduino Lernsets kaufen lassen, die auf den Boards den Mikrocontroller ATmega2560 verwenden und mit großem Zubehör ausgestattet sind.

Diese Arduino-kompatiblen Boards werden in der Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums mit Hilfe der Arduino-IDE programmiert. In den Jahrgangsstufen 12 und 13 werden die Mikrocontroller mit Hilfe von Atmel Studio 7.0 in Assembler programmiert.

Für diese ersten Gehversuche in Assembler müssen sich die Schülerinnen und Schüler intensiver mit der Hardware des ATmega2560 beschäftigen. Zu diesem Mikrocontroller gibt es von Atmel jedoch sehr ausführliche Dokumentationen (PDF) zu den unterschiedlichsten Themen, die ich zusammen getragen habe:

Wer sich mit dem Thema Mikrocontroller tiefer beschäftigen möchte (oder muss), stößt hierbei immer wieder auf ein sehr gutes Forum, in dem man viele Fragen meist sehr schnell und mit guter Qualität beantwortet erhält: mikrocontroller.net.

Zum Thema AVR gibt es dort zahlreiche Informationen und eine eigene Artikelsammlung.

Und auch bei netzmafia.de gibt es ein Skript zum Arduino